Pflegetipps

Sie kaufen sich wunderschöne, edle Dessous, doch nach ein paar Wäschen vergrauen die weißen Teile, die farbigen werden stumpf und blass. Damit schöne Dessous auch nach mehrmaligem Waschen schöne Stücke bleiben, möchte ich Ihnen einige Pflegetipps geben:

 

Neue BHs sollten Sie vor dem ersten Tragen waschen! Im Handwaschbecken mit REI in der Tube gut durchwaschen und mit kühlerem Wasser gut ausspülen. Tragen Sie Ihren BH nie mehr als zwei Tage bis Sie ihn wieder in die Wäsche geben, es kommt bei längerem Tragen dazu, dass das Material zu weich wird und der BH keine perfekte Funktion mehr erfüllt. Die Faser leiert schneller aus. Warten Sie nicht, bis sich der Schmutz tief in die Faser frisst.

 

Optimal ist das Waschen der Schalen BHs mit der Hand, damit keine Dellen im Material und Futter entstehen. Dessous bestehen aus feinen Fasern oder haben spezielle Verarbeitungen, deshalb die Vorschrift der Hersteller mit der Hand zu waschen. Es besteht aber die Möglichkeit, die Teile im Wäschebeutel (im Handwaschprogramm) zu waschen.

 

Dessous sollten nur bis 30° Grad gewaschen werden. In den BHs wurde ein spezielles Material um die Bügel gearbeitet, es zieht sich ab 40° Grad sehr stark zusammen und lässt die Bügel entweder brechen oder sie kommen an verschiedenen Stellen aus der Bügelhalterung heraus. Alle Dessous-Teile sollten vor dem Waschen in der Waschmaschine an Haken und Ösen verschlossen werden.

 

Weiße Dessous bleiben weiß, wenn man sie nie unter dunkler Kleidung trägt. Die Oberbekleidung färbt oft auf die Dessous durch Deo, Bodylotion oder Parfum ab. Bei weißer und champagnerfarbener Wäsche ist es empfehlenswert, Gardinenwaschmittel zu verwenden und das Pulver in der Trommel mit einer Kugel zu dosieren. Sie sollten keine Vollwaschmittelpulver benutzen. Diese enthalten blaue Kügelchen, die für einen Grauschleier auf der Wäsche sorgen.

 

Bei allen dunklen Teilen ist es sinnvoll, flüssiges Color- oder Feinwaschmittel zu benutzen. Die Farben und die Qualität bleiben so länger erhalten, da keine Salze in flüssigen Waschmitteln vorhanden sind. Bei flüssigen Waschmitteln können sich keine Salzreste in der Bekleidung ablagern.

 

Bitte keinen Weichspüler verwenden, er verklebt das Elasthan. Damit wären die Funktionen eines BHs - Halt und Stütze – nicht mehr gegeben.

 

ACHTUNG: Dessous dürfen nicht in den Trockner!

 

Das Aufhängen der BHs

 

Die Schwachstellen von BHs sind im Stegbereich zwischen den Cups und an den beiden Seiten. Wenn BHs am Steg über die Leine gehängt werden, kann sich der Steg durch den nassen Zustand ausbeulen. BHs auch nie mit einer Klammer an einer Seite aufhängen, hier kann sich das Gewebe so ausdehnen, dass der BH nach einer gewissen Zeit nicht mehr passt. Daher sollte man, um die Form zu erhalten, sie zum Trocknen mit den Trägern auf einen Bügel hängen. Dies gilt für alle BHs!